Bestellungen und Lieferungen weiterhin möglich

Das Coronavirus hat auch den Alltag im Evangelischen Presseverband verändert. Gerne können Sie weiter vor allem online unter shop.epv-evang.at in unserem Sortiment schmökern und die gewünschten Artikel bestellen, selbstverständlich auch direkt per Mail unter ta.gnave@vpe. Die Lieferung erfolgt zum ehestmöglichen Zeitpunkt per Post oder Paketdienst. Sie erhalten wie gewohnt eine Rechnung.

Aus Verantwortung gegenüber unseren Kunden und unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist eine Abholung bzw. direkter Kauf vor Ort derzeit aufgrund der behördlichen Vorsichtsmaßnahmen nicht möglich. Wir danken für Ihre Verständnis!

Bleiben Sie gesund und kommen Sie gut durch diese Zeit!
Alles Gute
Ihr Team des Evangelischen Presseverbandes

Juli-SAAT: Fliegen und Glauben

Juli-SAAT: Fliegen und GlaubenIn schwindelerregende Höhen begibt sich die SAAT in ihrer aktuellen Ausgabe. Sie hat den Kärntner Jugendreferenten und passionierten Paraglider Timon Weber einen Tag lang zwischen Berg und Tal begleitet, und mit ihm darüber gesprochen, was das Fliegen mit dem Glauben verbindet. Die evangelische Zeitung SAAT können Sie online unter shop.evang.at um 27 Euro pro Jahr abonnieren

Juni-SAAT: Die Lieder der Glocken

Juni-SAAT: Die Lieder der GlockenWieviel Uhr hat’s geschlagen? Mit beharrlicher Verlässlichkeit gibt die Kirchenglocke darüber Bescheid. Glocken sind aber nicht nur dazu da, um die Uhrzeit anzugeben oder die Gemeinde zum Gottesdienst herbeizurufen. Glocken sind Instrumente. Und so hat sich die SAAT auf die Suche begeben, um herauszufinden, was es braucht, um den Klang einer Glocke zur Vollendung zu bringen – und warum Glocken immer nur freitags gegossen werden. Die evangelische Zeitung SAAT können Sie online unter shop.evang.at um 27 Euro pro Jahr abonnieren –  und diesmal auch online auf https://bit.ly/SAAT_Juni lesen.

Mai-SAAT: Die Apostel und das Geld

Mai-SAAT: Die Apostel und das Geld„Silber und Gold habe ich nicht; was ich aber habe, das gebe ich dir: Im Namen Jesu Christi von Nazareth, steh auf und geh umher!“, sagt Petrus in der Apostelgeschichte zu einem gelähmten Bettler. Wenngleich man aus diesen Sätzen anderes vermuten könnte, ging es den Aposteln doch auch ums Geld. In welcher Form – davon erzählt die Titelgeschichte der Mai-Ausgabe der SAAT: Das Geld regierte für sie zwar nicht die Welt, war aber Mittel, um Gott im Mitmenschen zu begegnen.Die evangelische Zeitung SAAT können Sie online unter shop.evang.at um 27 Euro pro Jahr abonnieren.

April-SAAT: Kirche und Corona

April-SAAT: Kirche und CoronaAn Corona führt momentan kein Weg vorbei. Seit Mitte März versperrt der Virus auch die Kirchen, Gottesdienste sind ausgesetzt, kirchliche Feiern müssen verschoben werden, Seelsorge ist nur stark eingeschränkt möglich. Wie die Kirche ihrer Aufgabe, bei den Menschen zu sein, in Krisenzeiten nachkommt, hat die SAAT in ihrer April-Ausgabe herausgefunden. Zu lesen ist da von Pfarrerinnen und Pfarrern, die Videogottesdienste für sich entdeckt haben, aber auch von berührenden Telefongesprächen und Kirchen, die trotzdem offen bleiben – ohne Gottesdienst, dafür zum persönlichen Gebet. Die evangelische Zeitung SAAT können Sie hier abonnieren.