Die Psalmen, nachgedichtet von Matthias Jorissen

 22,80 inkl. MwSt.

Die Psalmen, nachgedichtet von Matthias Jorissen, neu bearbeitet von Peter Karner und Josef Dirnbeck, jeder Psalm mit Notensatz, Leineneinband blau (auch mit rotem Einband erhältlich), Goldprägung mit einem Leseband, 270 Seiten, 21,5 x 15,2 cm, 2009

Auswahl zurücksetzen
Artikelnummer: n. a. Kategorie:

Beschreibung

Der vollständige Psalter in der Fassung von Matthias Jorissen.

Der „Jorissen-Psalter“ basiert auf einer Nachdichtung des niederländischen reformierten Pfarrers, Kirchenliederdichters und Goethe-Zeitgenossen Matthias Jorissen (1739-1823). Neu bearbeitet wurde der „Jorissen-Psalter“ vom früheren reformierten Landessuperintendenten der Evangelischen Kirche H.B. in Österreich und Autor Peter Karner und dem bekannten katholischen Publizisten Josef Dirnbeck.

Jorissen schuf für die Melodien des „Genfer Psalters“ eine neue sprachlich modernere Psalmenbearbeitung, zugleich bemühte er sich um besondere Nähe zum biblischen Text. Seine „Neue Bereimung der Psalmen“ erschien 1798 und wurde von den reformierten Gemeinden anstelle des bis dahin gebräuchlichen „Lobwasser-Psalters“ angenommen. Jorissen ist auch als Textdichter zahlreicher Kirchenlieder im Evangelischen Gesangbuch (EG) in Erinnerung.

Die beiden Bearbeiter Karner und Dirnbeck haben laut eigener Aussage streng darauf geachtet, „kein Wort zu verwenden, das nicht auch Jorissen verwendet hätte“. Sie verstanden ihre behutsame Adaptierung als Tätigkeit von „Restauratoren, die verblasste und brüchig gewordene Stellen eines alten Bildes so ausbessern, dass am Ende das Gemälde in neuer Frische vor Augen steht“.

 

Das könnte Ihnen auch gefallen …